Apotheken und Flying Pharmacist helfen

ARZNEIMITTEL FÜR DIE UKRAINE - SPENDEN SIE MIT

Annahmeschluss 07. April 2022

Die Situation in der Ukraine ist dramatisch. Apotheken können schnell & einfach helfen. Flying Pharmacist unterstützt dabei und übernimmt die Koordination und den Transport in die Westukraine. Benötigt werden dringend bestimmte Arzneimittel, um die gezielte medizinische Versorgung in der Kriegsregion zu verbessern.

Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe. Leisten Sie Sachspenden!

 

Apotheken können spenden und die Hilfsaktion so unterstützen. Da die Infrastruktur in der Ukraine zusehends zusammenbricht und mit weiter steigenden Flüchtlingszahlen zu rechnen ist, sollten spendenbereite Apotheken nicht warten.

Was dringend benötigt wird:

 

Der Bedarf an medizinischen Produkten ist immens. Benötigt wird fast alles.

Besonders mangelt es an folgenden Artikel:

 

  • Herz- und Blutdruckmedikamente
  • Schmerzmittel (Ampullen, Tabletten, Salben, für starke Schmerzen) – Keine Opiate!
  • Verbandsmaterial und Kompressen (jeder Art und Größe)
  • Sterile, nicht sterile Binden
  • Blutverdünner
  • Antibiotika

So können Apotheken spenden:

 

Möchten Sie Arzneimittel, Verbandsmaterial oder andere Artikel für unseren Transport spenden? 

Bitte nehmen Sie kurzfristig Kontakt zu unserem Hamburger Büro auf.

 

Ansprechpartner:     Andreas Kebernik

Telefon:                      0171 9718040

E-Mail:                        office@flying-pharmacist.de

Wie geht es dann weiter?

 

Am 8. April startet der Transport mit Ihrem gespendeten Apothekenbedarf in die Ukraine. Dort werden die Arzneimittel über eine befreundete Hilfsorganisation an Bedürftige verteilt, die Dank Ihrer Hilfe diese dringend Benötigte Unterstützung in diesem schrecklichen Krieg erhalten.

 

Sagen Sie es gerne weiter. Jede noch so kleine Spende hilft! 

Hinweis: Wir möchten Sie freundlich darauf hinweisen, dass wir keine Haftung für die Arzneimittel & medizinischen Produkte übernehmen können. Zu den AGB.